Kaffeemaschine mit Mahlwerk

Drei klassische Kaffeemaschinen mit Mahlfunktion

1
BEEM Fresh-Aroma-Perfect Produktbild
BEEM Fresh-Aroma-Perfect
  • 5 Mahlstufen
  • Mahl- und oder Brühfunktion
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
2
Philips Grind&Brew Produktbild
Philips Grind&Brew
  • zwei Bohnenbehälter
  • mit Timer
  • einfache Bedienung
3
AEG KAM300 Fresh Aroma Produktbild
AEG KAM300 Fresh Aroma
  • Aromafunktionen
  • sehr gut verarbeitet
  • funktioniert auch mit Pulver

Für alle Kaffeliebhaber geht eigentlich nichts über frisch gemahlenes Kaffepulver und das geht natürlich am besten wenn man eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk hat. Diese mahlt die Kaffeebohnen ganz frisch vor dem Aufbrüchen des Kaffees – dies garantiert maximales Aroma und eine besonders hohe Kaffeequalität – ähnlich wie beim Barista um die Ecke. Natürlich unterscheiden sich die verschiedenen Modelle sehr stark. Deshalb sollte man auf weitere zusätzliche Funktionen achten. Umso wichtiger ist es sich vor dem Kauf einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk genau zu informieren. Nur dann hat man lange Spaß am neuen Gerät!

Preissieger: Vollautomat mit Mahlfunktion: AEG KAM300 Fresh Aroma

AEG KAM300 Fresh Aroma Produktbild

Der DeLonghi ESAM 3000.B hat neuste Technik verbaut. Darunter ein 14 stufiges Kegelmahlwerk für ein besonders fein gemahlenes Kaffeepulver. Mit dabei ist ebenfalls eine CRF Technik für ein besonderes gut Aroma.

Alle Bedienelemente befinden sich an der Front und die Handhabung ist uper einfach. Auch eine 2 Tassenfunktion ist vorhanden. Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut. Wer nicht viel Geld ausgeben aber dennoch gute Qualität will sollte zuschlagen.

Wie funktionieren Geräte mit Mahlwerk?

Besonders sinnvoll sind natürlich Kaffeemaschinen, die über einen Vorratsbehälter verfügen in den man die Bohnen einfüllen kann. Das Gerät holt sich dann immer die benötigte Menge an Bohnen direkt aus diesem. Dies stellt eine schnelle Zubereitung sicher. Manche Modelle haben nur einen sehr kleinen Vorratsbehälter – dies hat den Nachteil, dass man diesen dann häufig auffüllen und die Bohnen woanders lagern muss. Der Vorteil dieser Kaffeemaschinen mit Mahlwerk ist allerdings, dass die Bohnen aromageschützt gelagert werden können. Dies ist bei vielen Maschinen nicht möglich. Außerdem kann man die Bohnen leichter austauschen.

Generell sind Geräte mit Mahlfunktion definitiv zu empfehlen dies sagen auch Kaffeemaschinen Testberichte vieler großer Portale. Außerdem muss man dann nicht mehr von Hand den Kaffee mahlen oder die elektrische Kaffeemühle bemühen. Dies ist nämlich nicht immer eine sonderlich einfache Angelegenheit. Vor allem wer viel Kaffee trinkt sollte zu Geräten mit einem großen Bohnenvorrat greifen – dann muss man nicht so oft nachfüllen.

Geräte mit Mahlwerk haben oft verschiedene Behälter für verschiedene Bohnen. So kann man beispielsweise Espressobohnen, Kaffeebohnen und entkoffinierte Bohne in je einem extra Behälter lagern und auf Knopfdruck werden die gewünschten Bohnen gemahlen.

Der Mahlgrad und die unterschiedlichen Mahlwerke

Viele Kaffeemaschinen mit Mahlwerk Tests bestätigen, dass es sich um eine wirklich sinnvolle Entwicklung handelt. Vor allem in der heutigen Zeit wo eigentlich jede Minute zählt.

Besonders verbreitet sind Modelle mit Kegelmahlwerk. Dieses ist sehr flexibel und kann die Kaffeebohnen je nach gewählter Einstellung verschieden fein mahlen – von recht grob bis zu einem ganz feinen Kaffeepulver. Dies ist sehr entscheidend für den Geschmack des Kaffees. Je feiner der Kaffee von einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk gemahlen wird desto milder ist letztlich auch der Geschmack – aber ohne Verlust der Intensität. Natürlich muss man sich am Anfang etwas an die richtige Einstellung herantasten bis man eine Einstellung gefunden hat, die zum eigenen Geschmack passt. Allerdings sollte man darauf achten, dass sich dies ändern kann sobald man die Bohnen wechselt. Sind die neuen Kaffeebohnen anders geröstet muss man auch den Mahlgrad anpassen.

Verwendet man mehrere Bohnen gleichzeitig sollte man am Anfang nach der perfekten Einstellung suchen und diese je nach Kaffeetyp abspeichern. Es empfiehlt sich auch irgendwann bei der gleichen Kaffeesorte zu bleiben um eine gleichbleibende Qualität sicher zustellen.

Top Modell mit Scheibenmahlwerk: Saeco Moltio

Saeco Moltio Produktbild

Saeco steht wie keine andere Marke für italienischen Espresso. Der Saeco HD8767 Kaffeevollautomat mit Mahlwerk lässt sich besonders gut Reinigen und Entkalken – wirklich sehr kompfortabel.

Der Kaffeevollautomat kann mit individuellen Mengen, Stärken und Temperaturen problemlos umgehen. Verbaut ist ein hochwertiges Scheibenmahlwerk. Dank des Milchaufschäumers kann man schnell und einfach einen Cappuccino genießen.

Ein Kegelmahlwerk holt sich die Bohnen aus dem Vorratsbehälter und zerkleinert diese zunächst grob mit dem Kegel – auf dem Weg nach unten werden sie aber dann immer kleiner und feiner gemahlen bis sie als Kaffeepulver im Sieb landen. Darüber wird dann heißes Wasser gegeben. Wenn man die Bohnen nicht so fein mahlt wird der Kaffee übrigens aromatischer da weniger Säure beim Brühen gelöst wird.

Außerdem gibt es noch das sogenannte Schlagmahlwerk. Diese waren früher vor allem in elektrischen Kaffemühlen verbaut. Sie bestehen aus einem kleinen Propeller das Mahlgut zerschlägt – ähnlich wie ein Mixer. Der Mahlgrad ist bei dieser Variante sehr ungleichmäßig. Es kann Teile geben die sehr fein gemahlen während andere noch recht grob sind. Für Espresso ist dies vollkommen ungeeignet – deshalb werden diese heute kaum noch verbaut.

Außerdem gibt es noch das sogenannte Schlagmahlwerk. Diese waren früher vor allem in elektrischen Kaffemühlen verbaut. Sie bestehen aus einem kleinen Propeller das Mahlgut zerschlägt – ähnlich wie ein Mixer. Der Mahlgrad ist bei dieser Variante sehr ungleichmäßig. Es kann Teile geben die sehr fein gemahlen während andere noch recht grob sind. Für Espresso ist dies vollkommen ungeeignet – deshalb werden diese heute kaum noch verbaut.

Kaffeemaschinen mit Mahlwerk Bild 1

Kaufberatung für Mahlwerke

Vor dem Kauf sollte man einige Dinge beachten. Es kommt nämlich nicht allein auf den Preis an sondern auch auf andere Produkteigenschaften.

Besonders wichtig ist bei einem Gerät, das man täglich verwendet natürlich eine einfache Handhabung. Das sollte bei dem neuen Gerät definitiv im Vordergrund stehen. Man sollte prüfen ob man alle Funktionen sofort findet auch ohne, dass man das Handbuch wirklich verwenden muss. Außerdem sollte die neue beste Kaffeemaschine ja nicht nur von Ihnen sondern auch von den Gästen bedient werden können.

Wichtig kann auch eine Timerfunktion sein. Diese sorgt dafür, dass der Kaffeeautomat morgens beispielsweise um 8 Uhr von selbst anfängt Kaffee zu kochen. Wer das nicht braucht kann bei der Kaufentscheidung auch auf diese Funktion verzichten.

Sinnvoll kann auch eine integrierte Thermoskanne sein. Nicht jedes Modell hat das – vor allem die meisten normalen Vollautomaten sind eigentlich für Tassenbetrieb geeignet. Wer eine Thermoskanne will muss also gleich beim Kauf darauf achten – andere passen nämlich nicht. Dies ist vor allem dann sinnvoll wenn man oft Gäste hat und nicht jede Tasse einzeln zum Tisch tragen will.

Beim Mahlgrad kommt es vor allem darauf an, dass man diesen stufenlos einstellen kann. Von relativ grob bis komplett fein sollte alles möglich sein. Den richtigen Mahlgrad kann man übrigens nur durch probieren herausfinden – schließlich kommt es auf den eigenen Geschmack an.

Wichtig ist natürlich auch die Größe des Wassertanks sowie der Kanne. Steht die Kaffeemaschine mit Mahlwerk beispielsweise im Büro sollte dieser möglichst groß sein. Auch bei großen Familien sollte man auf einen ausreichend großen Wassertrank achten.

Ebenfalls wichtig ist der Stromverbrauch. Vor allem wenn die Maschine über längere Zeit laufen soll. Hier sollte man definitiv vergleichen und vor allem auf einen niedrigen Standy-By Verbrauch achten.

Auch wichtig ist die Bandbreite. Was für Kaffeevariationen kann die neue Maschine alle herstellen? Passen Espressobohnen und Kaffeebohnen hinein? Ist es möglich einen Latte Macchiato oder einen Cappuccino zu machen? Dies geht am besten mit einem integrierten Milchaufschäumer.

Auch ein Tropf-Stopp ist sinnvoll. Dieser verhindert, dass die Maschine nachtropft nach dem die Tasse oder Kanne entfernt wurde.

Video-Tipp: PEARL TV

Funktionsweise der Vollautomaten mit Mahlwerk

Technisch gesehen ähnelt der Aufbau einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk dem einer herkömmlichen elektrischen Kaffeemaschine.

Man füllt Wasser in den Wasserbehälter ein. Dieses wird über ein Rohr durchlauferhitzt und dann wird das kochende Wasser zum Auslaufhahn über dem Behälter wo sich das frisch gemahlene Kaffeepulver befindet geleitet. Dort wird der Kaffee dann letztlich aufgebrührt. Der fertige Kaffee läuft dann direkt in eine Kanne, Tasse, Glas oder Thermoskanne. Manche Modelle haben auch eine Warmhaltefunktion um den Kaffee auf einer Heizplatte warmzuhalten.

Der große Vorteil ist wie gesagt, dass man keine gemahlenen Kaffeebohnen in Pulverform eingibt sondern die rohen Bohnen. Wird das Pulver dann nicht übergossen sondern mit Druck durch das Kaffeepulver gepresst dann wird der Geschmack zusätzlich noch deutlich verbessert. Auch das Aroma bleibt bei ganzen Bohnen deutlich besser erhalten als bei Pulver.

Was macht ein hochwertiges Mahlwerk aus?

Diese Frage kann man wirklich nur schwer beantworten. Schließlich kann man den Vollautomaten nicht komplett auseinanderbauen um die Qualität zu überprüfen. Dennoch kann man mit einigen Punkten prüfen ob es sich um eine qualitativ hochwertige Kaffeemaschine mit Mahlwerk handelt.

Prüfen kann man vor dem Kauf im Laden die Lautstärke des Mahlwerks prüfen – daraus kann man zwar nicht die Qualität des Kaffeepulvers ableiten aber man stellt sicher, dass man sich keine sonderlich laute Maschine ins Haus holt.

Sinnvoll ist es auch, wenn sich das Mahlwerk ausschalten lässt. Dann kann man die Kaffeemaschine auch mit gemahlenem Pulver verwenden. Auch der Mahlgrad sollte variierbar sein. Wirklich ausschlaggebend für die Qualität sind die verbauten Materialien. Sind die Mahlscheiben aus Keramik oder Stahl ist man auf der sicheren Seite.

Unterschiede sowie Vor- und Nachteile

Natürlich stellt man sich vielleicht schon die Frage: Muss es denn eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk Test sein – oder reicht vielleicht auch eine klassische Filterkaffeemaschine?

Nunja – wer Qualität liebt der wird sich für den besseren Geschmack entscheiden und da gewinnen frischgemahlene Bohnen eindeutig. Diese sorgen einfach dafür, dass der Kaffee ein deutlich besseres Aroma hat. Der Kaffee schmeckt viel intensiver und frischer. Dies liegt vor allem daran, dass die Bohnen in ihrer ganzen Form das Aroma deutlich länger halten als gemahlen. Alternativ kann man aber auch mit einer Hand- oder Elektro-Kaffeemühle daheim selbst den Kaffeemahlen. Das ist allerdings mit deutlich mehr aufwand als einem Knopfdruck verbunden.

Was sind jetzt genau die Vorteile und Nachteile einer Kaffeemaschine mit verbautem Mahlwerk? Die Vorteile sind, dass sowohl die Anschaffungs- als auch die Unterhaltkosten relativ gering oder überschaubar sind. Auch die Bedienung ist oft kinderleicht. Außerdem erzeugt man weniger Abfall als beispielsweise mit Pad- oder Kapsel-Maschinen. Man kann auch größere Mengen erzeugen als mit einem normalen klassischen Kaffeevollautomaten und der Reinigungsaufwand ist etwas geringer.

Was sind jetzt genau die Vorteile und Nachteile einer Kaffeemaschine mit verbautem Mahlwerk? Die Vorteile sind, dass sowohl die Anschaffungs- als auch die Unterhaltkosten relativ gering oder überschaubar sind. Auch die Bedienung ist oft kinderleicht. Außerdem erzeugt man weniger Abfall als beispielsweise mit Pad- oder Kapsel-Maschinen. Man kann auch größere Mengen erzeugen als mit einem normalen klassischen Kaffeevollautomaten und der Reinigungsaufwand ist etwas geringer.

Kaffeemaschinen mit Mahlwerk Bild 1

Ausstattung – worauf kommt es an?

Natürlich ist das Mahlwerk mitunter die wichtigste Ausstattung dieser Gattung von Kaffeemaschinen. Wichtig ist beim Mahlwerk auch, dass es über eine integrierte Warmableitung verfügt – dann verlieren die Kaffeebohnen kein Aroma beim Mahlvorgang. Denn die entstehende Reibungswärme wird dann aus dem Mahlwerk abgeleitet.

Ebenfalls sinnvoll ist eine automatische Tassenerkennung – diese verhindert das Überlaufen der Tasse falls man eine falsche Größe gewählt hat. Auch eine Anzeige des Füllstands des Wasserbehälters oder des Bohnen-Vorratskammer.

Ebenfalls sinnvoll ist eine automatische Tassenerkennung – diese verhindert das Überlaufen der Tasse falls man eine falsche Größe gewählt hat. Auch eine Anzeige des Füllstands des Wasserbehälters oder des Bohnen-Vorratskammer.

Einsatzgebiete und Preise

Geräte mit Mahlwerken sind definitiv eine sehr moderne aber auch angenehme Arte und Weise qualitativ hochwertigen Kaffee auch in den eigenen vier Wänden zu genießen. Der höhere Preis gegenüber Geräten ohne Mahlwerk ist auf Grund der oft guten Bauweise und des deutlich besseren Geschmacks unserer Meinung nach gerechtfertigt.

Wer oft mehrere Tassen zubereiten möchte kann auch auf eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne und Mahlwerk setzten. Dann läuft der frisch gebrühte Kaffee direkt aus dem Auslauf in die warmhaltende Thermoskanne.

Eingesetzt werden Kaffeemaschinen mit Mahlwerk vor allem in Büros oder anderen Orten wo man schnell servieren muss wie auch in Friseursalons, Empfangsbereichen oder Hotels.

Ungeschlagener Marktführer in diesem Bereich ist momentan immer noch Jura. Die Geräte des Herstellers zeichnen sich durch einen besonders großen Funktionsumfang aus. Die Preise gehen im absoluten Niedrigpreissektor bei rund 180 Euro los. Desto mehr man ausgibt desto besser ist vor allem die technische Innenausstattung sowie das Material aber auch die Bedienfreundlichkeit.

Kaffeemaschinen mit Mahlwerk Bild 1

Pflege einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk

Die Pflege einer jeden Kaffeemaschine ist sehr wichtig da das Gerät ansonsten recht schnell verschmutzen kann. Besonders aufwändig sind dabei die Zusatzfunktionen wie der Milchaufschäumer oder eben das Mahlwerk. Diese sind sehr anfällig für verunreinigen – eine lückenlose Pflege ist sehr wichtig.

Einige Modelle erzwingen eine ordentlich Pflege in dem sie einfach den Betrieb einstellen oder pausieren bis eine Reinigung oder eine Entkalkung durchgeführt werden. Dies ist besonders bei Geräten in Gemeinschaftsnutzung wie in Büros sehr sinnvoll, da sich eigentlich keiner wirklich für die Kaffeemaschinen verantwortlich fühlt. Bei einer Reinigung werden alle Leitungen und Gefäße gesäubert – darunter auch der Satzbehälter sowie die Abtropfschale.

Eine Entkalkung funktioniert eigentlich fast genau gleich. Dafür benötigt man spezielle Tabletten oder Lösungen die man direkt vom Hersteller der Kaffeemaschine beziehen kann. Alternativ kann man auch Drittprodukte von anderen Herstellern im Supermarkt, der Drogerie und dem Internet kaufen. Bei der Entkalkung werden Kalkrückstände aus dem Trinkwasser in der Maschine gelöst. Viele Testberichte sagen, dass dies auch bei Kaffeemaschinen mit Mahlwerk unbedingt notwendig ist. Nur dann hat man lange Spaß mit seinem neuen Gerät.

Bei den Bohnen sollte man darauf achten, dass sie gut versiegelt sind und natürlich, dass das Verfallsdatum nicht überschritten ist. Das Aroma ist am wichtigsten und das geht mit der Zeit verloren deshalb sollte die Tüte gut verschlossen sein. Nicht verwendete Bohnen sollte man in einer Kaffeedose oder einem Aromabeutel aufbewahren der luftdicht verschlossen ist. Mehr zum Thema gemahlener Kaffee auch bei wikipedia.

Kaffeemaschine mit Mahlwerk mit 4.5 von 5 Punkten